Wie wirkt die Reiki-Therapie?

 

Während einer Reiki-Behandlung fliesst die harmonisierende Reiki-Energie aus den Händen des Therapeuten in den Körper des Patienten. Dieser Fluss entsteht durch das sanfte Auflegen der Hände. Bei der Reiki-Behandlung werden die Hände ruhig gehalten, und es wird durch die Kleidung praktiziert. Wenn die Hände aufgelegt werden, spüren die meisten Menschen eine wohltuende Wärme, die sich während der Behandlung im ganzen Körper ausbreitet. Reiki wirkt entspan­nend, kann Schmerzen und akute Symptome lindern und den Heilungsprozesse fördern. Eine Reiki-Behandlung dauert in der Regel etwa eine Stunde und kann mit vier bis fünf Stunden tiefem Schlaf verglichen werden. Manche schlafen bei der Behandlung ein oder fallen in eine Art «Traumzustand» zwischen Einschlafen und Schlafen. Durch regelmässige Reiki-Behandlungen, fliesst dem Körper soviel Energie zu, dass die Selbstheilungskräfte nachhaltig gestärkt werden können. 

 

Was kann mit Reiki behandelt werden?

·      Akute und chronische Beschwerden                           
·      Verspannungen und Blockaden

·      Stressabbau (Tiefenentspannung)
·      Angstzustände und Nervosität
·      Depressionen und emotionale Probleme
·      Lernschwierigkeiten  
·      Schlaflosigkeit
·      Konzentrationsmangel
·      Kopfschmerzen und Migräne
·      Niedergeschlagenheit, Mutlosigkeit
·      Schwache Nerven